Vakuumtraining/Unterdrucktraining

Das moderate Bewegungstraining verbindet Vakuum (basierend auf dem Prinzip des Schröpfens) bei ständigem Druckwechsel während des Workouts und optional Kompression (Behandlung mit Überdruck).

Das Vakuumtraining gibt es mit verschiedenen Geräten:

  • Fahrrad-Ergometer,
  • Laufband
  • oder Liegerad
  • optional im Anschluß Behandlung im Saugnapfanzug

Mrs Wellness hat für Euch verschiedene Systeme getestet (7 x HYPOXI und andere).

Zu Beginn begibt man sich mit normaler Trainingskleidung (z.B. lange lockere Trainingshose, Turnschuhe und T-Shirt) in das Unterdruckgerät z.B. auf das Fahrrad und zieht eine Neopren-Weste (mit engem Gurt) an, die mit dem Gehäuse luftdicht verbunden wird. Man trainiert dabei 30 oder mehr Minuten ohne Unterbrechung, wobei das Vakuum automatisch in mehrere Stufen vollautomatisch vom System eingestellt wird.

Man sollte an dem Trainingstag keinen weiteren Sport machen (!), und vor allem danach keine Kohlehydrate mehr essen, sondern Eiweiss und Gemüse/Salat.
Vor dem Training kann man noch etwas Kohlehydrate essen, und es ist zu empfehlen, ausreichend (warmes) Wasser täglich zu trinken.

Das Unterdruck-Bewegungstraining soll die Durchblutung der Körperpartien (in den unteren Extremitäten, in den Problemzonen Beine & Po) verbessern, den Stoffwechsel anregen und so soll Körperfett leichter abgebaut werden.

Die 30 (bis 50) Minuten bei 80 bis 100 Watt und ca. 65 Umdrehungen können ganz schon anstrengend sein durch das Vakuum (bis zu 40).
Ideal sind 2 bis 3 x pro Woche Unterdrucktraining, um einen Effekt auf das Gewebe und die Fitness erzielen zu können.

Auf dem Vakuum-Laufband kann die Steigung verändert werden, die Geschwindigkeit von langsamen Spazierengehen bis schnelleres Gehen und die Wattzahl (Belastung), über Metallkontakte wird der Puls (Herzschlagrate) der Trainierenden laufend erfasst, sofern die Griffe mit beiden Händen berührt bleiben. Es ist günstig in einem Pulsbereich zu trainieren, der im Fettverbrennungsbereich liegt (Geh-Tempo), also aerobes Training, d.h. moderate Belastung.

Das Bewegungstraining unter Vakuum ist besonders geeignet bei Frauen mit belasteter Lymphe und schwachem Bindegewebe.

Bitte beachtet die Kontraindikationen für Unterdrucktraining, fragt hierzu bitte VOR Trainingsbeginn Euren Facharzt:

  • Knochen- und Muskelschwunderkrankungen
  • Erkrankungen der Blutgefäße
  • Pathologische Kreislauferkrankungen
  • u.a.m.

Vakuumtraining sollte nicht durchgeführt werden:

  • bei Infektionen oder Entzündungen im Körper
  • während der Schwangerschaft (aber laut Herstellerangaben ideal nach einer Schwangerschaft, bitte fragen Sie auch hierzu Ihren Facharzt!)
  • bei allgemeinen Schmerzzuständen
  • u.a.m.

Unterdrucktrainingsgeräte dienen also u.a. der Anregung des Lymphflusses. Sie lockern die Muskeln entlang der ganzen Wirbelsäule. Dieses Ausdauertraining kann sich positiv auf das Kreislaufsystem und auf den Stoffwechsel auswirken.

Bitte achtet darauf, dass die Geräte Medizinzulassung haben und klärt mit Eurem Facharzt die möglichen Risiken eines solchen Trainings vor Beginn ab.

Möchtet Ihr das Unterdrucktraining in MÜNCHEN mal kennenlernen? Ihr könnt über Mrs Wellness eine 24er Karte (bis zu 3 x Training pro Woche möglich) statt für 490,00 Euro für 385,00 Euro buchen (Angebot gültig bis Ende September 2014), auch könnt Ihr zusätzlich Floating kennenlernen (Preis auf Anfrage, Kontraindikation: Raumangst u.a.m.): einfach E-Mail an info@mrs-wellness.de senden, im Betreff: Unterdrucktraining in MÜNCHEN.

milon-Zirkel für den effektiven Muskelaufbau

Mrs Wellness testet für Euch den milon-Kraftgeräte-Zirkel in einem Münchener Fitnessstudio. Eine Amnamnese der körperlichen Verfassung wurde selbstverständlich vor Trainingsbeginn durchgeführt, Kontraindikationen für einen Kraftgeräte-Zirkel müssen abgefragt und ausgeschlossen werden. Bitte fragt hierzu Euren Betreuer vor Antritt des Zirkeltrainings.

Am Anfang wird jedes der 10 Kraftgeräte des milon-Zirkels individuell auf die Trainierende von einem Personal Trainer in Absprache mit Euch eingestellt, alle Voreinstellungen inkl. Gewicht pro Gerät werden dabei auf die Chipkarte (d.h. die persönliche Trainingskarte) gespeichert. Man trainiert immer genau 30 Sekunden an einem Kraftgerät und hat dann (nur) 30 Sekunden Zeit, die Stop-Taste zu drücken, die milon-Chipkarte aus dem Gerät zu entfernen, das Handtuch zu nehmen und sich auf das nächste Gerät zu setzen, dort vorher das Handtuch auf den Sitz zu legen, die milon-Chipkarte einzubuchen, den Start-Knopf zu drücken, das weitere Gerät stellt sich sofort vollautomatisch auf die Trainierende ein und schon geht das Training weiter, in der kurzen Zeit schafft man je nach Gerät ca. 8 bis 15 Sätze, und schon stoppt das Programm und das nächste Gerät wartet auf Sie. Eine Runde im Kraft-Ausdauerzirkel dauert nur 17,5 Minuten, optimal ist eine Wiederholung, sodass frau (oder man) 35 Minuten insgesamt trainiert. Bis zu 12 Personen können zeitgleich trainieren im kreisförmig angeordneten Gerätezirkel.


Copyright © 2014 Mit freundlicher Genehmigung von milon industries GmbH

 

Der milon-Zirkel lässt sich sehr fein einstellen in 1 kg-Schritten und hat Start- und Stopbereiche, eine Überdehnung wird so ausgeschlossen, sofern bei der ersten Einstellung durch den Trainer alles richtig gemacht wird, die milon-Geräte arbeiten dabei mit elektronischen Widerständen statt Gewichten, so können Sie konzentrisch und exzentrisch mit unterschiedlichen Belastungen trainieren, zudem lässt sich jedes Gerät auch von der Trainierenden während des Kurztrainings noch anpassen, falls mal das Gewicht zu hoch eingestellt war. Der Vorteil des milon-Zirkels ist die automatische Geräteeinstellung (Sitzposition, Trainingsgewichte etc.), womit Bedienungsfehler so gut wie ausgeschlossen werden.

Mrs Wellness Einschätzung: das Training ist extrem effizient, aber auch sehr anstrengend und etwas stressig, weil man von einem Gerät zum nächsten wirklich flitzen muss, um die Pausenzeiten und Trainingsintervalle einzuhalten, das erfordert sicherlich etwas Übung, und geht mit der Zeit einfacher und schneller. Einfach mal ausprobieren, Muskelkater ist garantiert ;-) der wird aber weniger, je regelmäßiger man den innovativen milon-Zirkel verwendet.

Folgende Stationen sind im milon-Kraftzirkel:

  • Butterfly
  • Latzug
  • Schulterpresse
  • Bizeps
  • Trizeps
  • Abduktor
  • Adduktor
  • Beinpresse

Im Kraft-Ausdauer-Zirkel sind dann noch Cardiogeräte wie Rudern, Crosswalker (Langlaufen) und Ergometer (Fahrradfahren) sowie andere Kraftgeräte Bankdrücken, Bauchbeuger, Rückenstrecker, Beinbeuger und Beinstrecker. Der Ablauf hat hierbei folgende Taktung: Belastungsphasen für jeweils 60 Sekunden bei den Kraftgeräten bzw. für vier Minuten bei den Ausdauergeräten. Dazwischen jeweils 30-sekündige Erholungsphasen.

Der milon-Kraft-Ausdauer-Zirkel im Video:


Copyright © 2014 Mit freundlicher Genehmigung von milon industries GmbH

Kugelhantel-Training / Kettlebell-Training

Anzeigen:

Das Kettlebell-Training ist ein Krafttraining mit einem Handgewicht mit speziell geformten Griffen in verschiedenen Gewichtsabstufungen von z.B. 2 bis 20 kg. Es bietet viele Übungsmöglichkeiten beim freien Gewichtstraining.

Die Verletzungsgefahr ist geringer bei der Verwendung von Soft-Kettlebells/Softhanteln:
SportPlus Kettlebell, verstellbar von 1,5 bis 10 kg
Anzeige:

Aktueller Buch-Tip:

Kettlebell-Training für Fortgeschrittene: Trainingsplanung und die besten Methoden Broschiert – 11. April 2016
von Till Sukopp (Autor)
Anzeige:

Mrs Wellness Tip: Besser mit kleinen Gewichten anfangen.
Und mit einem Personal Trainer die Übungen durchführen, dieser kann Fehler in der Haltung beim Gewichtstemmen korrigieren.

 
Anzeigen:


 
Anzeigen: