Abnehmen – Darmgesundheit: Präbiotika/Prebiotika

“Die neue Mrs Wellness Wohlfühl-Darm-Diät”

Es gibt zigtausend Bücher zum Abnehmen, zahllose Diäten, vor allem im Frühling, wenn es wieder wie jedes Jahr darum geht, die Bikini-Figur bis zum Sommer zu erreichen.

Leider gibt es häufig zwar kurzfristige Abnehmerfolge aber dann diese niederschmetternden Jojo-Effekte! Die ganzen verschwundenen Kilos sind nach Wochen bei Änderung der Ernährungsgewohnheiten leider wieder da.
Es wäre also einfacher, einen Ansatz in der täglichen Ernährung zu finden, eine der Wurzeln des Übergewichts zu finden: nämlich eine Störung in unserem Mikrobiom im Darm (über 90 % der Bakterien sitzen im Dickdarm), manche Vollschlanke haben einfach zuviele “Moppel-Bakterien”! Was heisst das? Es gibt schlichtweg ein Ungleichgewicht in der Darmflora zwischen den guten Darmbakterien und den schlechten, die eher dazu neigen, den Menschen dick zu machen.
Der Mensch hat ca. 2 kg Darmbakterien (Bakterienpopulationen) in sich, ohne die ein Leben gar nicht möglich wäre (wir leben also in einer Symbiose mit unseren Darmbakterien), aber der Anteil der guten Darmbakterien sollte entsprechend hoch sein, um gesund zu bleiben (Quelle: “Schlank mit Darm” siehe unten).

Anzeige:
Amazonas Darmreinigung von Regenbogenkreis

Was kann ich dagegen tun?
Probiotika sind diese vielen Milliarden Darmbakterien, also lebende Mikroorganismen, die wir von außen über den Mund – Magen – Darmpassage in Form von Nahrung wie Yoghurt oder Kapseln zuführen sollen und die wir bitten, sich bei uns im Darm anzusiedeln, leider klappt das nicht immer besonders gut, weil viele die lange Reise bis zum Dickdarm nicht überstehen, sie sind nicht säure- und gallensaftresistent, außerdem muss man einfach wissen, wie Probiotika z.T. hergestellt werden (Klärschlamm?).

Präbiotika hingegen sind das Futter für die guten Darmbakterien, wie z.B.

  • Resistente Stärke
  • Kochbananen (grüne noch unreife Bananen) = Resistente Stärke Typ 3
  • Reis (wie beim Sushi: erhitzt und abgekühlt) und Kartoffelsalat, also Retrogradierte Stärke = Resistente Stärke Typ 3
  • Inulin (aus Chikoree oder Agaven): faserige Bestandteile von pflanzlichen Lebensmitteln
  • Apfelfasern
  • Oligofruktose
  • u.a.m.

Produktempfehlung von Mrs Wellness:

MADENA Darmkur (500 g Pulver)
Präbiotika (ernähren Deine guten Darmbakterien!): Inulin, Apfelpektin, Maisdextrin und
Probiotika (ergänzen den Darm um weitere gute Darmbakterien!): Bifidobacterium breve, Bifidobacterium lactis, Lactobacillus casei, Lactobacillus gasseri, Lactobacillus plantarum, Lactobacillus rhamnosus
Anzeige:

Hier als Tip für alle “die neue Mrs Wellness Wohlfühl-Darm-Diät” zum ganz langsamen aber nachhaltigem Abnehmen (basierend auf mehr als 6 Jahren Internet-Recherchen zu Ernährung und Gesundheit sowie der u.g. Fachliteratur zur Darmflora):

Frühstück:

  • z.B. Eine Schale voll glutenfreie Haferflocken,
  • eine Handvoll gehackte Bio-Mandeln,
  • 2 kleine Bio-Äpfel mit Schale zusammen mit
  • 1 EL Leinsamen und
  • 1 EL Chia-Samen
  • mit ein paar Bio-Früchen, wie Himbeeren, Heidelbeeren oder Brombeeren,
  • Etwas Bio-Zimt, Bio-Bourbon-Vanille und Bio-Zitronenschalen geraspelt darüber streuen

kurz erwärmt mit Wasser (dieses Power-Müsli enthält eine Menge Ballaststoffe für Ihre guten Darmbakterien!), alternativ kann man Leinsamen und Chia-Samen am Vorabend einweichen;
diesen Haferbrei kann man noch mit Yacon-Sirup süssen, wenn gewünscht.

Mrs Wellness empfiehlt Euch alternativ den Kokosblütenzucker zum Süssen, da er den Insulinspiegel niedriger hält (niedriger glykämischer Index, siehe die LOGI-Methode).

Kräuterladen Bio-Kokosblütenzucker (1kg) aus Indonesien | Aus fairem Handel!
Anzeige:

Eine flüssige Ergänzung zum Frühstück, die beim Abnehmen Euch helfen könnte:
Bio Aloe Vera Direktsaft (ca. 60 – 80 ml/Tag),
Bitte nur langsam die Dosis steigern, kann sonst abführend wirken. Und bitte nur kurze Zeit anwenden wie eine Phase der Darmreinigung z.B. als Frühjahrsputz für Euer Verdauungssystem.

Aloe Vera BIO-Direktsaft mit Pulpe (1 Liter) + Gratis-Dosierbecher
In Braunglasflasche.
Hersteller: Vitalität GmbH
Anzeige:

Wenn sich Eure guten Darmbakterien besser ausbreiten können, ändert sich Euer Stoffwechsel, die schlechten Darmbakterien, die eher dick machen, werden vertrieben und ein Abnehmen ist leichter möglich.

Bis zu 30 Gramm Ballaststoffe laut DGE wie Inulin wären günstig pro Tag, aber es ist wichtig, dies langsam von der Menge her zu steigern, da es sonst Blähungen geben kann, schließlich stellt sich Euer Mikrobiom um, und die schlechten Darmbakterien lassen sich nicht gerne vertreiben.

Die Gesamtkalorienmenge sollte täglich nur max. ca. 80 % der benötigten Kalorien betragen, um langsam aber stetig abzunehmen, und bitte nicht die täglichen Ballaststoffe vergessen.

Regelmäßiger Ausdauersport wie Walken, Radfahren und Schwimmen mehrmals pro Woche (ca. 3 x 45 Minuten) unterstützt das neue Mrs Wellness Darm-Wohlfühl-Programm, auch der Darm wird durch die Bewegung zur Mobiltiät angeregt. Also nun endlich raus ins Grüne.
Das Tanken vom frischen Sauerstoff in Wald und Wiesen hilft Eurem Stoffwechsel.

Weitere Rezeptideen folgen…

Zu empfehlen ist auch das Intermittierende Fasten (IF), also z.B. abends um 17 Uhr die (warme) Abendmahlzeit (bestehend aus gutem Eiweiss und Gemüse und wenig Kohlenhydraten) einzunehmen und dann erst wieder nächsten Mittag um 13 oder 14 Uhr die nächste Mahlzeit zu sich zu nehmen, so hat der Darm einfach mal einen Tag Urlaub :-) und wird es Euch danken.
IF kann man mehrmals die Woche machen und sich gut daran gewöhnen, schließlich hungert man nur kurzzeitig (was schon in der Steinzeit bei erfolglosen Jagden nicht zu vermeiden war, der Mensch ist also evolutionär eher an Fastenzeiten gewöhnt als an ständige Völlerei mit 5 oder gar 7 Mahlzeiten /Zwischenmahlzeiten, kleinen Happen pro Tag).

Buchempfehlung:
Intermittierendes Fasten: Abnehmen ohne Diät – Wie Sie mit Kurzzeitfasten schnell und gesund abnehmen, Fett verbrennen und mehr Energie haben. Für ein gesünderes und besseres Leben.
Taschenbuch – 30. Juni 2016
Autorin: Nina Darm
Anzeige:

Achtet auf eine ausreichende Trinkmenge von mind. 30 ml Wasser pro kg Körpergewicht (außer bei Herzschwäche u.a. Indikationen, die eine geringere Trinkmenge fordern).

Natürlich sollte ein Gesundheits-Check beim Hausarzt vor einem Fastenbeginn erfolgen, um Gesundheitsrisiken wie Unterzucker o.a. auszuschließen.

Produktempfehlungen zu Präbiotika/Prebiotika:

Inulin Pulver Topinambur
Anzeige:

Inulin Pulver BIO 450g
von Effective Nature
Aus der Agave gewonnenes Präbiotikum
Anzeige:

BALLASTSTOFF MIX Pulver – Bio Superfood mit Inulin, Apfelfasern, Yacon, etc.
Für Verdauung, Entgiftung, Diät (200g Bio Ballaststoff Pulver)
von Purewell Superfood
Anzeige:

ECHT VITAL BIO TOPINAMBUR
1 Dose mit 300 g Pulver
von Echt Vital
Anzeige:

nu3 Premium Bio Yacon Sirup,
250g im Squeezer – Die angenehme Süße mit niedrigem gykämischen Index in der praktischen Dosierflasche
Anzeige:

Abends:
Besser nur hochwertiges Eiweiss und Gemüse
möglichst wenig Kohlenhydrate.


Literaturempfehlungen zum Thema Darmgesundheit – Abnehmen:

Schlank mit Darm: Mit der richtigen Darmflora zum Wunschgewicht
Broschiert – 15. Dezember 2014
von Michaela Axt-Gadermann (Autor)
Anzeige:

Schlank mit Darm: Das 6-Wochen-Programm. Das Praxisbuch
Broschiert – 16. November 2015
von Michaela Axt-Gadermann (Autor), Regina Rautenberg (Mitwirkende)
Anzeige:

Schlau mit Darm: Glücklich und vital durch ein gesundes Darmhirn
Broschiert – 28. November 2016
von Michaela Axt-Gadermann (Autor)
Anzeige:

Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ
Taschenbuch – 3. März 2014
von Giulia Enders (Autor)
Anzeige:

Abnehmen ohne Hunger – Die Ernährungspläne

Ein ausführlicher Ernährungsplan mit mehr als 100 Rezepten – mit vegetarischen Alternativen. So kannst Du deine Mahlzeiten beliebig ausdehnen und variieren.

Der Plan bietet Dir:

  • mehr als 100 leckere Rezepte und vegetarische Alternativen
  • ein 12-Tages-Schema mit Menüvorschlägen für Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • einen Leitfaden zur Anwendung
  • die Erläuterung des Konzepts “Abnehmen ohne Hunger”
  • Tipps und Tricks, wie Du Heißhungerattacken mühelos meisterst
  • Weiterführende Links

Eine Auswertung der bisherigen Erfahrungsberichte zeigte sensationelle Erfolge. Nach den ersten 12 Tagen hatten die Teilnehmer im Durchschnitt:

  • bis zu 8 Kg abgenommen
  • den Magen an kleinere Portionen gewöhnt
  • das Verlangen nach Süßigkeiten verloren
  • ihre Ernährung umgestellt, um ihr Wunschgewicht zu erreichen und dauerhaft halten zu können
  • und nicht zuletzt: viel Lebensqualität gewonnen

Anzeige:
   eBook: Abnehmen ohne Hunger – Die Ernährungspläne
bestellen


Haftungsausschluß zu den Buchempfehlungen:
Alle Rechte der Texte liegen beim Autor bzw. bei den Autoren. Die Betreiberin dieses Informationsportals für Laien übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Heilverfahren und Therapien ergeben.

Die Inhalte dieser Website enthält keine Heilkunde und ersetzt keine ärztliche Abklärung und/oder Behandlung. Die auf Mrs Wellness dargestellten Erfahrungsberichte und Heilungsmethoden entsprechen nicht der offiziellen medizinischen Lehrmeinung. Wer Informationen aus dem hier Geschriebenen für sich anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Es werden keine Diagnosen gestellt und keine Therapieempfehlungen oder Heilversprechen abgegeben. Diese Website ersetzt keinen Arztbesuch und stellt auch keine Beratung im medizinische Sinne dar. Bitte besprecht alle Anregungen, die Ihr auf dieser Website bekommt, direkt mit Eurem Arzt. Danke. Eure Mrs Wellness

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen